Home
Aktuelles
Verein
Gremien
Projekte
Audio-Touren Uthlande
Expedition Uthlande
WLAN Uthlande
D2D
C2CI
Uthlande Produkte
Presse
Dokumente
Archiv
Förderverein
Kontakt
Links
Suche
Datenschutz
20.05.2022  ::  Druckversion

Audio-Touren Uthlande

Projekt: „Audio-Tour Uthlande“ mit Stationen auf den nordfriesischen Inseln und Halligen sowie auf Helgoland

Die Insel- und Halligkonferenz plant ein übergreifendes Insel- und Halligprojekt. Es geht um die Erstellung von Mini-Hörspielen, die die Interessierten auf ihrer Wanderung begleiten. Die Region hat eine lange Tradition und Geschichte, die reichlich Stoff für Erzählungen bietet: erfahrene Kapitäne, friesische Bräuche, der Walfang, die Rolle der Frau, das Leben im Alter auf einer Insel/Hallig, Handwerkskünste, Auswanderer-Schicksale etc... Diese besonderen Geschichten aus der Uthlande und von der Insel Helgoland sollen in Mini-Hörspielen erzählt werden. Ziel ist es, in einer spannenden Erzählweise Heimatkunde und Besonderheiten der Region anschaulich zu vermitteln. Die Reisenden können in historische Zeiten eintauchen und ihnen wird ein Gespür für die Belange der Gegenwart vermittelt.

Einheimische und Gäste sollen auf eine Reise durch Vergangenheit und Gegenwart der gesamten Insel- und Halligwelt mitgenommen werden. Entlang einer Tour über die Inseln und Halligen kann an ausgewählten Stationen Halt gemacht werden und wer möchte, kann in fesselnde Geschichten eintauchen. Diese werden über einen QR-Code aufgerufen - entweder aus dem Begleitheft (Faltblatt) oder optional durch vor Ort angebrachte Tafeln. In ca. 5-8minütigen Audio-Beiträgen sind Interessierte beispielsweise mit auf großer Fahrt oder lauschen beim Prasseln des Biike- Feuers einer Hallig- oder Inselgeschichte. Insgesamt sollen 15 Geschichten erzählt werden. Die Tour soll sich an den Wanderrouten „Expedition Uthlande“ orientieren, aufgeteilt auf die Inseln Amrum, Föhr, Helgoland, Pellworm, Sylt und die Halligen Gröde, Hooge, Langeneß/Oland und Nordstrandischmoor. Die Geschichten sollen auf einer Internetseite verfügbar sein.

Die Arbeiten zur Erstellung der 15 Mini-Hörspiele samt Konzept, Aufnahme, Vermarktung und Öffentlichkeitsarbeit sollen vergeben werden. Angebote können bis zum 31. Januar 2022 eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle.